• Guten Tag und herzlich willkommen!

    Herzlich willkommen im Haus ´Elim´ in Crivitz - Blick auf das Eingangsportal
    Herzlich willkommen im Haus "Elim" - Blick auf das Eingangsportal

    Das Christliche Altenheim „Elim“ in Crivitz liegt
    zwischen Schwerin und Parchim, also ganz in der Nähe der Landeshauptstadt Mecklenburg-Vorpommerns.
    Auf unserer Internetpräsenz finden Sie unsere vielfältigen Angebote. Unser Wunsch ist es, dass Sie
    bei uns nicht nur auf die Frage 'Wohin im Alter?' eine hilfreiche Antwort finden.
    Sie sind uns jederzeit herzlichst willkommen!

    Ihr Joachim Laufer - Geschäftsführer -

  • Pflegegrad 2-5

    Das christliche Altenheim ´ELIM´ in Crivitz Wir bieten 63 Plätze für Pflegebedürftige im Pflegegrad 2 bis 5 in 39 Einzel- und 12 Doppelzimmern mit vollstationärer Pflege sowie Urlaubs- und Verhinderungspflege an.

    » Erfahren Sie mehr über das Altenheim ...
  • …wo es altengerechte Wohnungen gibt!

    Altengerechte Wohnungen im Haus ´ELIM´ in Crivitz Für Alleinstehende und Ehepaare ohne Pflegegrad bieten wir „Betreutes altengerechtes Wohnen“ im vollständig rekonstruierten Altbau an. Bei uns gibt es 5 Einzel- und 3 Doppelappartements.

    » Erfahren Sie mehr über unsere Wohnungen ...
  • Crivitz entdecken!

    Crivitz entdecken! ... etwas auf Abstand, aber nicht im Abseits!
  • Rundflug über den Weinberg

    Rundflug
  • Tageslosung

    Losung für Mittwoch, 25. November 2020:

    Ihr trinkt den Wein kübelweise und verwendet die kostbarsten Parfüme; aber dass euer Land in den Untergang treibt, lässt euch kalt.
    [Amos 6,6 ]
    Den Reichen in der gegenwärtigen Welt aber gebiete, nicht überheblich zu sein und ihre Hoffnung nicht auf den flüchtigen Reichtum zu setzen, sondern auf Gott, der uns alles in reichem Maße zukommen und es uns genießen lässt. Sie sollen Gutes tun, reich werden an guten Werken, freigebig sein und ihren Sinn auf das Gemeinwohl richten. So verschaffen sie sich eine gute Grundlage für die Zukunft, die dazu dient, das wahre Leben zu gewinnen.
    [1.Timotheus 6,17-19 ]